05. Februar 2019
über 3 Wochen verbrachten wir in der Stadt Dakhla. Besser gesagt vor der Stadt. Wir fingen an zu surfen, wurden abgezockt, von unseren portugisischen Freunden kulinarisch verwöhnt und hatten eine tolle Zeit.
31. Dezember 2018
Endlich fahren wir auch mal ans Meer. Weihnachten verbrachten wir kuschelig auf dem Campingplatz, ich hätte fast unser Wohnmobil abgefackelt und Silvester feierten wir mit verrückten Leuten zwischen Palmen und Brunnenlöchern im Boden.
19. Dezember 2018
Auf Marrakesch hat es mich fast am meisten gefreut. Tausend und eine Nacht hautnah zu erleben, durch die Medina zu schlendern, den Handwerkern bei ihrer Arbeit zusehen und einen Tee auf dem berühmten Hauptplatz Djemaa el Fna zu trinken.
15. Dezember 2018
Eigentlich wollten wir doch snowboarden? Bevor wir immer weiter Richtung Süden fahren wollen wir noch einmal in die kalten Berge und ein bisschen Schnee spüren. Über 2800 Meter fuhren wir hoch und schwitzen in der Nacht....
07. Dezember 2018
Wir hatten einen kleinen Rückschlag mit Lütje. Leider haben wir uns, unser Material und die schwierigkeit der Marokkanischen Pisten ein wenig unterschätzt. Aber es gibt bekanntlich nichts, was man nicht lösen kann. So konnten wir uns beim bekannten Ali Nassir in Zagora wieder Abfahrbereit machen und die menschenleere Wüste des Erg Chegaga´s erkunden.
26. November 2018
James Bond auf den Fersen. Marokko bietet viele Filmkulissen von Blockbustern aus Hollywood! Die ersten spektakulären Orte haben wir nun auch besucht.
25. November 2018
Warum haben wir uns dazu entschlossen doch länger in Marokko zu bleiben? Und warum wir die Regenzeit in Kamerun nicht mehr so dramatisch sehen.
24. November 2018
Ist Marokko Wirklich so gefährlich? Hier erfährst du wie wir die Sicherheitslage einschätzen und was unsere ersten Eindrücke über dieses unglaubliche Land waren.
13. November 2018
Lohnt sich die Fähre von Genua nach Marokko oder würden wir diese eher nicht empfehlen?
25. Oktober 2018
6384 Stunden, 266 Tage, 28 Wochen bzw. fast 9 Monate war das wunderschöne Mondfeld nun unser Zuhause - unsere Heimat. Andi's Heimat war es ja schon immer zu Pia's ist es in dieser Zeit erst egworden. Rückblick. Am 1.Februar 2018 kehrten wir dem Kleinwalsertal (welc hes nicht weniger schön ist) den Rücken um im Hofe von Andi's Eltern unserem Traum einer Weltreise Leben einzuhauchen. Voll bepackt mit allem Hab und Gut welches sich über die Jahre bei uns beiden angesammelt hat bewältigten...